Hunde in Action fotografieren

Ein kleiner, aber feiner neuer Blogeintrag zur Königsdisziplin in der Hundefotografie - Hunde in voller Action scharf ablichten (jaaa ablichten, nicht abrichten ;-) ). Das wichtigste zuerst: Ihr benötigt eine kurze Verschlusszeit. Mindestens 1/1000. Schreibt euch das auf und legts euch unters Kopfkissen :-) Mindestens 1/1000. Nicht 1/600, nicht 1/800... Mindestens 1/1000 ist eure gewählte Verschlusszeit. Dazu ein kontinuierlicher Autofokus (Bei Canon heißt der AI-Servo und bei Nikon AF-C) und ein Telezoomobjektiv (meine Empfehlung: Ein Brennweitenbereich von 70 - 200 mm mit einer 2.8er Blende). Übt erst einmal mit einer etwas geschlosseneren Blende, so f3.5 - f4. Damit vergrößert ihr euren Schärfebereich und verringert euren Bilderausschuss :-) Zusätzlich stellt ihr eure Kamera auf Serienbildfunktion und euren Fokus auf Einzelfeld AF (einen Eintrag zum richtigen fokussieren findet ihr übrigens auch bereits auf meinem Blog). Wählt eine Tageszeit und eine Location mit genügend Licht. Bei einer Verschlusszeit von mind. 1/1000 und einer 4er Blende werdet ihr es brauchen. Wählt für euch eine Position, in der ihr bequem verweilen könnt und möglichst wenig wackelt. Am besten legt ihr euch auf den Boden und stützt euch mit den Ellenbogen ab. Das sorgt für Stabilität.

 

Dann gehts los. Beobachtet eurer Motiv. Ist es eher ein gemütlicher Vertreter der Spezies Hund oder ein kleiner Wirbelwind? Achtet darauf, das der Hund nicht zu weit von euch weg ist und drückt den Auslöser erst ganz durch sobald der Hund die von euch gewünschte Größe im Sucher erreicht hat. Denkt dran, Freistellung könnt ihr auch über die Brennweite und/oder den Abstand zum Hintergrund erreichen. Probiert also ruhig mal verschiedene Brennweiten aus und nutzt offenes Terrain. Zum Schluss sei noch eines gesagt: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Gerade bei der Actionfotografie heißt es üben, üben, üben. Und erwartet vor allem nicht, dass jedes Bild ein Treffer wird. Wenn ihr bei 15 Bildern 2 oder 3 gute dabei habt, ist das schon ein super Schnitt für den Anfang :-) Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim ausprobieren und allzeit gutes Licht!

 

Hier könnt ihr noch ein paar meiner Actionbilder sehen: