21. Oktober 2019
Die in der Überschrift gestellte Frage möchte ich dann auch sogleich beantworten. Desöfteren :-) Was aber die Fotografie im allgemeinen und meine Art der Fotografie im speziellen angeht, bin ich eigentlich ganz klar im Kopf und die Entscheidung mir die Fujifilm X-T3 als Zweitkamera zuzulegen hätte bewusster nicht sein können. Ihr lest richtig. Zweitkamera. Als professioneller Hundefotograf bin ich auf mein Arbeitsgerät angewiesen und die Zuverlässigkeit der Canon 5D Mark IV ist...
11. September 2019
Ein Jahr mit der Canon EOS 5D Mark IV in der Hundefotografie. Ein Erfahrungsbericht.
21. Juli 2019
Ist euch das schon mal passiert? Ihr habt ein Bild mit Blitzlicht geschossen und es war zum Teil richtig belichtet aber unten am Bildrand hattet ihr einen mehr oder weniger fetten schwarzen Streifen auf dem Bild? Dann habt ihr euch wohl nicht an die Blitzsynchronisationszeit gehalten. Die Blitzsynchronisationszeit ist ein technisches Detail der Blitzlichtfotografie und ist abhängig von dem verwendeten Kameramodell. Denn je nachdem welche Kamera ihr verwendet, gibt sie Aufschluss über die...
18. Juli 2019
(Hinweis: Bei den folgenden Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Das bedeutet, wenn du über diese Links etwas bei Amazon bestellst, bekomme ich eine kleine Provision von Amazon, der Preis bleibt jedoch für dich unverändert. Selbstverständlich kannst du aber auch bei jedem anderen Händler deiner Wahl bestellen.)
18. Juli 2019
Hallo ihr Lieben und willkommen auf meinem Blog. Wer schon häufiger hier mal vorbeigeschaut hat wird bestimmt schon über meine Tipps in der Outdoorhundefotografie gestolpert sein. Heute soll es aber um die Indoor- bzw. die sogenannte Studiofotografie gehen. Ihr habt euch also ein kleines Heimstudio fürs Wohnzimmer (meine Einkaufsliste um sich ein Heimstudio einzurichten findet ihr hier -klick-) und einen oder zwei (oder drei, oder vier, usw.) Aufsteckblitz(e) gekauft und wollt nun mit eurem...
26. Juni 2019
Wie das nun mal so im Fotografenleben ist, hat sich auch mein Equipment im Laufe der Zeit an meine wachsenden Ansprüche angepasst. Heute (Stand 06/2019) fotografiere ich nicht mehr mit einer Einsteigerkamera (meine geliebte Canon 750d, ich werde sie immer in guter Erinnerung behalten), sondern bin in den sogenannten Profibereich gewechselt. Was heißt das aber genau? Brauche ich jetzt nichts mehr selber machen, sondern lasse alles meine Kamera erledigen, weil die ist ja für Profis und so?...
15. Mai 2019
Ein kleiner, aber feiner neuer Blogeintrag zur Königsdisziplin in der Hundefotografie - Hunde in voller Action scharf ablichten (jaaa ablichten, nicht abrichten ;-) ). Das wichtigste zuerst: Ihr benötigt eine kurze Verschlusszeit. Mindestens 1/1000. Schreibt euch das auf und legts euch unters Kopfkissen :-) Mindestens 1/1000. Nicht 1/600, nicht 1/800... Mindestens 1/1000 ist eure gewählte Verschlusszeit. Dazu ein kontinuierlicher Autofokus (Bei Canon heißt der AI-Servo und bei Nikon AF-C)...
27. November 2018
"Früher brauchte man nur eine Kamera und ein gutes Auge - heute einen guten PC!", "Das ist doch gar nicht mehr realistisch!", "Wer richtig fotografiert, der braucht seine Bilder nicht zu bearbeiten!"...
31. August 2018
Du möchtest einen neuen Computer zur Bildbearbeitung kaufen und hast dich auf einen mobilen Laptop festgelegt? Dann habe ich hier ein paar Tips für dich. Auf die folgenden drei Dinge solltest du (neben dem Preis natürlich) beim Laptop-Kauf achten: - Display - Leistung - Gewicht
28. Juli 2018
Hallo, toll das du wieder auf meinem Blog gelandet bist :-) Du hast dich doch sicher auch schon mal über ein unscharfes Bild geärgert, oder? Dann bist du hier genau richtig, denn hier geht es um "richtig scharfe Bilder". Stellen wir uns mal folgende Situation vor. Du hast dein Model vor einem schönen Hintergrund platziert, gehst in die richtige Position um das Foto zu knipsen, schaust dir das Bild in der Vorschau deiner Kamera an und siehst das Problem. Hintergrund scharf, Model unscharf....

Mehr anzeigen